Konfiguration von E-Mail-Benachrichtigungen

Printer-Friendly Version
Product: 
ccc5

Wenn Sie die Ergebnisse Ihrer Backups per E-Mail versenden möchten, müssen Sie zuerst einen E-Mail-Account in den E-Mail-Einstellungen von CCC hinterlegen.

  1. Wählen Sie in der Menüzeile von Carbon Copy Cloner Einstellungen aus oder klicken Sie in der Symbolleiste von CCC auf Einstellungen.
  2. Klicken Sie nun im Einstellungen-Fenster auf das Symbolleisten-Objekt E-Mail-Einstellungen.
  3. Wählen Sie im Popup-Menü Absender einen der aus der Mail.app importierten Accounts aus und überprüfen Sie die Detaileinstellungen. Geben Sie anschließend im dafür vorgesehenen Formular die Zugangsdaten Ihres E-Mail-Accounts ein.
  4. Anschließend klicken Sie auf OK.

Hinweis für erfahrene Nutzer: Sollte Ihr SMTP-Server SSL erfordern, dabei aber ein selbst signiertes Zertifikat verwenden, aktivieren Sie bitte die Option Zertifikate nicht validieren. Alternativ können Sie auch das Zertifikat des Servers im Programm „Schlüsselbundverwaltung“ dem System-Schlüsselbund hinzufügen und angeben, dass Sie dem Zertifikat immer vertrauen.

[Optional] E-Mail-Betreff und Nachrichtenteil-Vorlage bearbeiten

Der Betreff und die Nachricht, die CCC nach Abschluss eines Backups versendet, kann bearbeitet werden. Wenn Sie also beispielsweise wissen möchten, welcher Ihrer Macs diese Nachricht verschickt hat, könnten Sie den Betreff der E-Mail wie folgt ändern:

    Johns iMac: ##Backup-Name##: ##Status beim Beenden##

Sobald CCC eine E-Mail-Benachrichtigung versendet, werden die Platzhalter-Texte (die in doppelte #-Zeichen eingefassten Texte) durch die Attribute Ihres Backups ersetzt, z. B.:

    Johns iMac: Tägliches Backup: Backup erfolgreich abgeschlossen

Die meisten verfügbaren Vorlagenwerte sind bereits in der Standardvorlage enthalten. Sie können die Vorlagenwerte neu anordnen und die Texte bearbeiten. Die Texte innerhalb der doppelten #-Zeichen dürfen jedoch nicht geändert werden. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie einen Vorlagenwert hinzufügen möchten:

  1. Setzen Sie den Cursor an die Stelle, an der Sie einen Vorlagenwert einfügen möchten, beispielsweise im Betreff oder im E-Mail-Text.
  2. Wählen Sie aus dem Popup-Menü den gewünschten Vorlagenwert aus.
  3. Klicken Sie anschließend auf Einfügen.

Sobald Sie mit Betreff und E-Mail-Text zufrieden sind und keine weiteren Änderungen mehr vornehmen möchten, klicken Sie auf Änderungen sichern. Diese Vorlage wird nun für alle E-Mail-Benachrichtigungen verwendet.

Vermissen Sie einen Vorlagenwert oder haben Sie eine andere gute Idee? Schreiben Sie uns!

Test-E-Mail senden

Klicken sie am unteren Rand des Fensters auf Test-E-Mail senden …. Sie werden nun aufgefordert, eine Empfängeradresse einzugeben, an die die E-Mail gesendet werden soll. CCC meldet anschließend den erfolgreichen Versand der Test-E-Mail, prüfen Sie, ob diese E-Mail auch wirklich angekommen ist und ob die E-Mail-Vorlage auch wirklich die Werte und Informationen enthält, die Sie benötigen.

Kriterien für E-Mail-Versand festlegen

Schließen Sie das Fenster „Einstellungen“ und wählen Sie ein Backup aus, für das Sie E-Mail-Benachrichtigungen konfigurieren möchten. Drei Benachrichtigungsmodi stehen zur Verfügung:

  • Keine E-Mail senden: Nach Fertigstellung dieses Backups versendet CCC keine E-Mail.
  • Nach jeder Ausführung senden: Nach Abschluss jedes Backups sendet CCC eine E-Mail (sowohl bei Erfolg, als auch bei Fehlern).
  • Nur bei Fehlern senden: Wenn bei diesem Backup ein Fehler auftritt, sendet CCC eine E-Mail.

Wählen Sie den Modus aus und legen Sie die E-Mail-Adresse fest, an die CCC die Benachrichtigungen senden soll. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie die E-Mail-Benachrichtigungen an mehrere Adressen gleichzeitig versenden möchten: Geben Sie eine Adresse ein und drücken Sie Return. Geben Sie dann eine weitere Adresse ein. Alternativ können Sie die Adressen auch direkt nacheinander eingeben, müssen diese in diesem Fall aber mit einem Komma voneinander trennen. In einigen Fällen ist es möglich, dass das Empfängerfeld nur eine Adresse gleichzeitig anzeigt. Nutzen Sie die Cursor-Tasten, um die nicht sichtbaren Adressen anzuzeigen.

Sobald Sie den Benachrichtigungsmodus und die Empfänger konfiguriert haben, klicken Sie in der CCC-Menüleiste, im Menü „Ablage“, auf Sichern.

E-Mails mit einem SMTP-Dienst senden, der ein App-Kennwort erfordert

Da CCC E-Mails über eine Hintergrundanwendung versendet, möglicherweise während überhaupt kein Benutzer angemeldet ist, kann CCC die Zwei-Faktor-Authentifizierung in der Praxis nicht unterstützen. Viele Anwendungen sind mit der gleichen logistischen Einschränkung konfrontiert, und die meisten E-Mail-Anbieter erlauben diesen Programmen die Nutzung des SMTP-Dienstes, sofern Sie zu diesem Zweck ein anwendungsspezifisches Kennwort erstellt haben. Wenn Sie beispielsweise versuchen, eine E-Mail mit Ihrem Gmail- oder iCloud-Account zu senden und eine Fehlermeldung wie „Benutzername und Kennwort sind ungültig“ oder „Authentifizierung fehlgeschlagen“ erhalten, können Sie durch Erstellen eines App-Kennworts Abhilfe schaffen.

Lösung: Ein App-Kennwort für iCloud erstellen

Melden Sie sich bei der Apple-ID-Accountverwaltung an und erstellen Sie ein anwendungsspezifisches Kennwort für CCC:

  1. Melden Sie sich im Browser bei der Apple-ID-Accountverwaltung an.
  2. Klicken Sie im Abschnitt „Sicherheit“ unter ANWENDUNGSSPEZIFISCHE PASSWÖRTER auf Passwort erstellen … und folgen Sie den angegebenen Schritten.
  3. Setzen Sie das App-spezifische Kennwort in die E-Mail Einstellungen in den CCC Einstellungen ein.

Apple Referenz: App-spezifische Kennwörter nutzen

Lösung: Ein App-Kennwort für Yahoo erstellen

Melden Sie sich bei der Accountsicherheit-Seite an und erstellen Sie ein anwendungsspezifisches Kennwort für CCC:

  1. Rufen Sie die Accountsicherheit-Seite auf.
  2. Klicken Sie unten auf der Seite auf den Link App-Passwort erstellen.
  3. Klicken Sie auf App auswählen und wählen Sie Andere App. Geben Sie CCC oder Carbon Copy Cloner als eigenen Namen ein.
  4. Klicken Sie auf Erzeugen.
  5. Kopieren und setzen Sie das anwendungsspezifische Kennwort im Bereich „E-Mail-Einstellungen“ im Fenster „Einstellungen“ von CC ein. Hinweis: Wir empfehlen, das Kennwort zu kopieren und einzusetzen. Wenn Sie es abtippen möchten, achten Sie darauf, keine Leerzeichen hinzuzufügen. Der Code wird in vier Gruppen dargestellt, enthält aber keine Leerzeichen. Er sollte also genau 16 Zeichen lang sein.

Lösung: Ein App-Kennwort für Gmail erstellen

Melden Sie sich bei der Seite für App-Kennwörter an und erstellen Sie ein anwendungsspezifisches Kennwort für CCC:

  1. Gehen Sie auf Ihre Seite für App Kennwörter.
  2. Klicken Sie auf App auswählen und wählen Sie Andere (eigener Name). Geben Sie CCC oder Carbon Copy Cloner ein.
  3. Klicken Sie auf Erzeugen.
  4. Setzen Sie das App-spezifische Kennwort in die E-Mail Einstellungen in den CCC Einstellungen ein. Hinweis: Wir empfehlen, das Kennwort zu kopieren und einzusetzen. Wenn Sie es abtippen möchten, achten Sie darauf, keine Leerzeichen hinzuzufügen. Der Code wird in vier Gruppen dargestellt, enthält aber keine Leerzeichen. Er sollte also genau 16 Zeichen lang sein.
  5. Klicken Sie auf „Fertig“.

Google Referenz: Anmelden mit App-Kennwörtern

„Ihr Gmail Account gestattet CCC nicht das Senden von E-Mails“

Google besteht darauf, dass Entwickler von Drittsoftware einen Google Entwickler-Account erwerben und sich an die Google-eigene API binden, die zur Authentifizierung bei Gmail Account erforderlich ist (OAuth2). Entwickler, die sich für den Branchenstandard bei der Authentifizierung entscheiden, gelten automatisch als „weniger sicher“, und Google lehnt damit Anmeldeanfragen von diesen Anwendungen ab. Google sendet sogar eine E-Mail an den Account, in der behauptet wird, die App „entspreche nicht den modernen Sicherheitsanforderungen“.

CCC unterstützt ausdrücklich moderne Sicherheitsstandards, insbesondere TLS, und nutzt diese, um alle Ihre an den SMTP gesendeten Daten zu verschlüsseln. TLS ist und bleibt in naher Zukunft der moderne Sicherheitsstandard für sichere E-Mail-Übertragung. Anstatt mehrere Tage mit der Implementierung der eigenen Google Authentifizierung zu verbringen, habe ich beschlossen, meine kostbare Arbeitszeit lieber mit der Verbesserung wichtiger Funktionen in CCC zu verbringen – Funktionen zum Schutz Ihrer Daten.

Wenn Sie eine Meldung bekommen, dass Ihr Gmail Account CCC das Senden von E-Mails nicht gestattet, haben wir zwei Vorschläge für Sie:

— Oder —

Alternativ können Sie in den CCC Einstellungen einfach einen E-Mail Account angeben, der nicht von Google kommt.

Nach Migration auf einen neuen Mac die SMTP-Anmeldedaten aktualisieren

Wenn Sie Ihre SMTP-Anmeldedaten in CCC eingeben, werden sie sicher in der Schlüsselbund-Datei von macOS gespeichert. Diese Schlüsselbund-Datei ist auf mehrere Weisen geschützt: Sie ist nur über den Account eines macOS-Systemadministrators lesbar, sie kann nur durch CCC entsperrt werden und sie kann nur auf dem Mac entsperrt werden, auf dem sie erstellt wurde. Wenn Sie einen neuen Mac kaufen und Ihre Daten auf diesen migrieren, wird der Schlüsselbundeintrag von CCC auf dem neuen System daher nicht funktionieren und CCC kann keine E-Mail-Benachrichtigungen versenden. Nach der Migration auf ein neues System öffnen Sie die E-Mail-Einstellungen von CCC, klicken auf Bearbeiten … und geben dann Ihre SMTP-Kontodaten neu ein.

Tags: