Schützen von Daten, die bereits auf dem Zielvolume vorhanden sind: Das Carbon Copy Cloner SafetyNet

Printer-Friendly Version
Product: 
ccc5

Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich bei SafetyNet um einen Sicherheitsmechanismus, der vor Datenverlust auf dem Zielvolume schützt.

Bei einem üblichen Backup-Szenario nutzen Sie eine Festplatte zum Erstellen eines Backups Ihres Startvolumes. Und Sie erwarten dabei, dass der Inhalt des Backup-Volumes mit dem des Quellvolumes übereinstimmt. Häufig jedoch kann man dem vielen freien Speicherplatz auf einer großen Backup-Festplatte nicht widerstehen und nutzt es nebenbei für weitere Dateien wie Videos, Archive oder sogar die iMovie Mediathek. Wenn Sie solch eine Festplatte bereits mit anderen Dateien befüllt haben und Sie diese Festplatte als Backup-Volume nutzen möchten, dann sorgen die Standardeinstellungen von CCC dafür, dass Sie dieses Backup erstellen können, ohne die bereits vorhandenen Dateien vollständig zu löschen.

Wenn CCC Dateien auf das Ziel kopiert, muss es die bereits auf dem Ziel vorhandenen Dateien irgendwie verarbeiten – und zwar sowohl Dateien, die es auch auf der Quelle gibt, als auch Dateien, die auf der Quelle nicht vorhanden sind. Standardmäßig nutzt CCC die SafetyNet Funktion zum Schutz von Dateien und Ordnern, die diese Kriterien erfüllen:

  • Ältere Versionen von Dateien, die seit dem letzten Backup verändert wurden
  • Dateien, die von der Quelle seit dem letzten Backup gelöscht wurden
  • Dateien und Ordner, die nur im Stammverzeichnis des Ziels vorhanden sind

SafetyNet-Schnappschüsse

Wenn Sie Backups auf einem APFS-formatierten Zielvolume speichern, für das CCC-Schnappschüsse aktiviert sind, wird das SafetyNet-Feature von CCC mithilfe von Schnappschüssen umgesetzt. Zu Beginn des Backupvorgangs erstellt CCC einen SafetyNet-Schnappschuss auf dem Ziel. Dieser Schnappschuss enthält den Status des Zielvolumes vor Änderungen durch CCC. Wenn CCC mit der Aktualisierung des Ziels fortfährt, löscht und ersetzt es betroffene Dateien sofort. Da die Dateien im SafetyNet-Schnappschuss gesichert sind, werden sie nicht unwiderruflich gelöscht, solange nicht der Schnappschuss gelöscht wird. Der Schutz von Objekten, die auf der obersten Ebene des Zielvolumes liegen, bleibt wie unten beschrieben erhalten.

Verhalten von SafetyNet in früheren Versionen SafetyNet Ein

Wenn Sie Backups auf einem Volume speichern, das nicht in APFS formatiert ist, oder wenn Schnappschüsse bei einem APFS-Ziel deaktiviert sind, wird SafetyNet von CCC in Form eines Ordners auf dem Zielvolume umgesetzt.

SafetyNet Ein

Wenn SafetyNet eingeschaltet ist, legt CCC ältere Versionen von geänderten Dateien und seit dem letzten Backup gelöschten Dateien in den „_CCC SafetyNet“ Ordner in das Stammverzeichnis des Ziels. Wir nennen das „Safety Net“ (Sicherheitsnetz), weil die einzige Alternative das sofortige Löschen dieser Dateien wäre. Das SafetyNet verhindert Katastrophen: anstatt Dateien sofort vom Ziel zu löschen, sichert CCC diese Dateien auf dem Ziel, solange dies der Speicherplatz zulässt.

Die dritte Kategorie von Dateien und Ordnern wird einfach ignoriert, wenn SafetyNet aktiviert ist. Dateien und Ordner, die nur im Stammverzeichnis des Ziels vorhanden sind, werden ignoriert. Um besser zu verstehen, was genau dies bedeutet, stellen Sie sich zwei Finder Fenster vor:

Im ersten Fenster ist der Inhalt des Startvolumes dargestellt, mit den üblichen Ordnern Programme, Library, System und Benutzer. Im zweiten Fenster wird der Inhalt des Zielvolumes dargestellt. In diesem zweiten Fenster sehen Sie also das „Stammverzeichnis“ des Zielvolumes. Dort gibt es zwei Elemente, die es nur im Stammverzeichnis des Ziels gibt: „_CCC SafetyNet“ und „Videos“. Wenn CCC dieses Volume bei aktiviertem SafetyNet aktualisiert, werden diese beiden in diesem Screenshot grün markierten Ordner von CCC ignoriert. Der Benutzerordner ist jedoch nicht nur auf dem Ziel vorhanden – dieser Ordner ist auf beiden Volumes vorhanden. Das bedeutet, dass der „olduseraccount“ Ordner im Benutzerordner nicht ignoriert wird. Es würde stattdessen in den _CCC SafetyNet Ordner verschoben.

Größe des SafetyNet Ordners beschränken

Wenn die SafetyNet Funktion für ein CCC Backup aktiviert ist, löscht CCC automatisch den Inhalt des SafetyNet Ordners, wenn der freie Speicherplatz auf dem Ziel unter 25 GB fällt. CCC passt den Grenzwert für die Bereinigung bei Bedarf automatisch an, d. h. wenn Sie ein Backup haben, bei dem mehr als 25 GB Daten kopiert werden, führt CCC eine zusätzliche Bereinigung durch und erhöht den Grenzwert für die Bereinigung.

Im Allgemeinen brauchen Sie das Bereinigungsverhalten von CCC nicht anzupassen, Sie können aber die Einstellungen für die Bereinigung für jedes Backup unter „Erweiterte Einstellungen“ anpassen. CCC bietet das Entleeren anhand der Größe des SafetyNet Ordners, des Alters der Dateien im SafetyNet Ordner oder des freien Speicherplatzes auf dem Ziel an.

Automatische Anpassung der Entleerungsgrenze für freien Speicherplatz in SafetyNet

Wenn die Option Auto-Anpassung aktiviert ist (dies ist standardmäßig der Fall), erhöht CCC automatisch die Entleerungsgrenze für freien Speicherplatz, wenn auf dem Ziel während des Backupvorgangs der Speicherplatz ausgeht. Wenn die Entleerungsgrenze beispielsweise auf die standardmäßigen 25 GB eingestellt ist und zu Beginn des Backupvorgangs 25 GB freier Speicherplatz verfügbar sind, findet am Anfang des Backups keine Entleerung statt. Wenn während des Backups mehr als 25 GB Daten kopiert werden, ist das Zielvolume jedoch voll. CCC hebt dann die Entleerungsgrenze entweder um das Volumen der in diesem Backup kopierten Daten oder um das Volumen der Datei an, die CCC zuletzt zu kopieren versucht hat – je nachdem, welcher Wert größer ist. Wenn CCC beispielsweise 25 GB an Daten kopiert, dann wird die Entleerungsgrenze um 25 GB erhöht. Wenn CCC gerade eine Datei von 40 GB kopieren sollte, würde CCC allerdings nicht erfolglos versuchen, 25 GB von dieser Datei zu kopieren, sondern die Entleerungsgrenze sofort um 40 GB anheben, erneut entleeren und das Backup dann erneut starten.

Vergessen Sie außerdem nicht, dass Sie die Entleerungsgrenze auch manuell ändern können, wenn der automatisch angepasste Wert höher als von Ihnen gewünscht ist. Die Funktion für automatische Anpassung soll die SafetyNet-Entleerung einfacher gestalten, Sie können die Entleerungsgrenze aber jederzeit auf einen niedrigeren Wert zurücksetzen.

SafetyNet Aus

Wenn Sie möchten, dass Ziel und Quelle exakt übereinstimmen, und keine älteren Dateiversionen sichern möchten, können Sie das CCC SafetyNet mit dem großen Schalter unter der Zielauswahl deaktivieren. Wenn das CCC SafetyNet deaktiviert ist, werden ältere Versionen von Dateien gelöscht, sobald die neuere Dateiversion auf das Ziel kopiert wurde. Dateien, die nur auf dem Ziel existieren, werden dauerhaft gelöscht. Dateien und Ordner, die nur auf dem Ziel vorhanden sind, werden also nicht mehr vor dem Löschen bewahrt. Die einzige Ausnahme bildet der _CCC SafetyNet Ordner – CCC löscht diesen Ordner nicht. Sollte dieser _CCC SafetyNet Ordner aus einem früheren Backup mit aktiviertem SafetyNet vorhanden sein, können Sie ihn einfach in den Papierkorb verschieben.

Objekte oberster Ebene auf dem Ziel schützen

SafetyNet von CCC enthält ein wichtiges Feature, das Elemente schützt, die ausschließlich im Stammverzeichnis des Zielvolumes gespeichert sind (siehe Erklärung im oben stehenden Abschnitt „SafetyNet Ein“). Wenn Sie im SafetyNet-Einblendmenü SafetyNet Aus wählen, wird Objekte oberster Ebene auf dem Ziel schützen deaktiviert. Wenn Sie dieses Feature bei deaktiviertem SafetyNet nutzen möchten, klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dieser Option.

Nichts löschen

Ist diese Einstellung ausgewählt, löscht CCC nichts vom Ziel. Wenn auf dem Ziel eine Datei vorhanden ist, die auf der Quelle nicht existiert, verbleibt diese Datei auf dem Ziel. Wenn eine Datei auf dem Ziel aktualisiert wird, wird die ältere Version der Datei in den SafetyNet Ordner von CCC verschoben. Diese Einstellung eignet sich für Quellordner und -volumes, die sehr gut strukturiert sind. Wenn Sie beispielsweise Ihre Fotos nach Projektname speichern und Sie diese Projekte nach Projektabschluss von der Quelle komplett entfernen möchten, können Sie die SafetyNet Einstellung Nichts löschen verwenden, um zu vermeiden, dass diese archivierten Projekte vom Ziel entfernt werden.

Ein Warnhinweis zur Nutzung dieser Einstellung: Auf dem Ziel sammeln sich ältere Dateien an, die mehr Speicherplatz belegen als auf der Quelle belegt wird. Wenn Ihre Dateien zudem nicht gut strukturiert sind, kann eine zukünftige Wiederherstellung recht aufwendig sein, da alle von der Quelle gelöschten Dateien noch im Backup enthalten sind.

"Beim Ersetzen eines Objekts auf dem Ziel ist ein Fehler aufgetreten"

Wenn Sie die SafetyNet-Einstellung Nichts löschen nutzen, kann CCC keine Objekte ersetzen, die auf dem Ziel zu einem unterschiedlichen Typ gehören. Wenn Sie beispielsweise einen Ordner mit einem Alias ersetzen, wird CCC diese Alias-Datei nicht kopieren können und Sie erhalten eine Fehlermeldung. Sie können das problematische Objekt händisch vom Ziel entfernen oder eine andere SafetyNet-Einstellung wählen, damit CCC das Ersetzen durchführen kann.

Andere Möglichkeiten zum Schutz von Daten auf Ihrem Backup-Volume

Wenn Sie nicht möchten, dass CCC Dateien, die nur auf dem Ziel vorhanden sind, verschiebt oder löscht, gibt es andere Möglichkeiten, diese Daten zu schützen.

Legen Sie auf der Ziel-Festplatte eine neue Partition an.

Mit dem Festplattendienstprogramm können Sie die Größe bestehender HFS+-formatierter Volumes neu definieren und APFS-Containern neue Partitionen hinzufügen. Dieser Vorgang ist nicht destruktiv, das heißt, Ihre Daten auf den vorhandenen Volumes werden nicht gelöscht.

Backup in einen Ordner

Sie können Ihre Daten mit CCC in einen Unterordner auf Ihrem Zielvolume sichern. Beim Backup in einen Unterordner auf dem Zielvolume entscheidet CCC über Lösch- und Kopiervorgänge nur innerhalb dieses Unterordners – Daten außerhalb des Ordners werden ignoriert. Wenn Sie das Backup in einen Unterordner sichern möchten, klicken Sie in der Zielauswahl in CCC auf „Ordner wählen …“.

Allgemeine Hinweise zum Sichern von „weiteren“ Daten auf Ihrem Backup-Volume

Wir empfehlen ausdrücklich, ein Backup-Volume nur zum Sichern Ihrer wichtigen Daten zu verwenden. Wenn Sie auch andere Daten darauf abgelegt haben, die nirgendwo anders existieren, sind sie nicht gesichert! Bitte beachten Sie, dass Carbon Copy Cloner auf Backup-Festplatten befindliche Daten aus verschiedenen legitimen Gründen löschen könnte. CCC bietet verschiedene Funktionen, die Sie vor einer solchen Löschung warnen – jedoch bieten diese Funktionen keinen Schutz davor, dass Sie aus Versehen CCC auf eine ungewollte Art und Weise verwenden.

Zugehörige Artikel

Tags: